Swissport, weltweit: Senkung der Gemeinkosten

Mit mehr als 55.000 Mitarbeitern an 260 Flughäfen in 45 Ländern ist Swissport der weltweit führende Bodenabfertigungsdienstleister für Flughäfen. Das Unternehmen wandte sich an Humatica, um seine indirekten Gemeinkosten zu senken, ohne dabei das Tagesgeschäft zu beeinträchtigen.

Swissport war durch Übernahmen rasant gewachsen. Finanzchef Alvaro Gómez-Reino und der Private-Equity-Investor PAI waren der Meinung, dass Produktivitätsverbesserungen bei den Gemeinkosten und indirekten Tätigkeiten innerhalb des Konzerns möglich sein müssten, um dieses Wachstum zu stützen. Anstatt pauschale Kostensenkungen anzuordnen, wollten sie ausgewählte und gezielte Maßnahmen ergreifen, um die Wettbewerbsfähigkeit von Swissport langfristig zu gewährleisten.

Mithilfe der internetbasierten Softwarelösung modus™ verschaffte sich Humatica schnell einen umfassenden und genauen Überblick darüber, wofür die 3.500 Mitarbeiter im Business-Support jeweils wie viel ihrer Zeit aufbrachten. Parallel dazu sammelte Humatica Daten zu Aktivitätstreibern und den jeweiligen Ergebnissen, um eine profunde und der Größe angemessene Produktivitätsbewertung vorzunehmen. Danach kam unsere Benchmark-Datenbank zum Einsatz, um Bereiche niedriger Produktivität zu bestimmen, in denen Kostensenkungen mit minimalem Geschäftsrisiko möglich waren.

Humatica fand heraus, dass die tatsächlichen Gemeinkosten 15 % über den in der Finanzbuchhaltung auftauchenden Gemeinkosten lagen, da zahlreiche versteckte Gemeinkosten als Betriebsausgaben verbucht worden waren. Dank modus konnten wir dem Management von Swissport die datenbasierte Transparenz bieten, die es brauchte, um die Gemeinkosten innerhalb von sechs Monaten durch gezielte Maßnahmen um mehr als 15 Mio. € zu senken. Das Swissport-Management ermittelte nach Regionen und Tätigkeitsfeldern 200 spezifische Kostensenkungsmaßnahmen.

Die von Swissport als Reaktion auf die Humatica-Ergebnisse ergriffenen Maßnahmen führten zu nachhaltigen Ausgabensenkungen. Zusätzlich bildete der von Humatica erstellte Fahrplan mit kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung die Grundlage für die laufenden Bemühungen des Unternehmens, die Kosten unter Kontrolle zu halten.

Um zu erfahren, wie Humatica Ihnen dabei helfen kann, Ihr Unternehmen zu verändern, kontaktieren Sie uns.

Ergebnisse

  • Umsetzung kurzfristiger Kostensenkungen im Wert von 8,5 Mio. € ohne negative Geschäftsauswirkungen
  • Senkung der Kosten im Bereich Business-Support um insgesamt 15 Mio. €
  • Steigerung der EBIT-Marge
  • Schaffung der Grundlage für Projekte zur weiteren Optimierung von Kosten und Effizienz im Bereich Business-Support